Arctic Monkeys: Albumname und Tracklist bekannt

http://www.nme.com/photos/the-week-s-most-viewed-news-stories-march-12/208107/1/1#1

Suck It And See – das ist der Name des 4. Albums der Arctics. Das Werk mit dem etwas anstößigen Titel beinhaltet 12 Songs inklusive der ersten Auskopplung Brick by Brick. Am 6. Juni wird der Nachfolger von Humbug (2009) veröffentlicht, der von James Ford (Simian Mobile Disco) in Los Angeles produziert wurde. Arctic Monkeys werden unter anderem auf dem Southside & Hurricane Festival (17. bis 19. Juni 2011) spielen.

Die Tracklist von Suck It And See:

She’s Thunderstorms‘
‚Black Treacle‘
‚Brick By Brick‘
‚The Hellcat Spangled Shalalala‘
‚Don’t Sit Down ‚Cause I’ve Moved Your Chair‘
‚Library Pictures‘
‚All My Own Stunts‘
‚Reckless Serenade‘
‚Piledriver Waltz‘
‚Love Is A Laserquest‘
‚Suck It And See‘
‚That’s Where You’re Wrong‘

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Update

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s