Schlagwort-Archive: Faris Badwan

Cat´s Eyes: Rachel Zeffira veröffentlicht Debüt auf eigenem Record-Label

dazeddigital.com

Cat´s Eyes haben ihr eigenes Label  gegründet. RAF heißt es (vermutlich ein Buchstabenmix aus den Namen Rachel und Faris?!) und wird als erste Veröffentlichung Rachels Soloalbum „The Deserter“ am 10. Dezember herausbringen. Der erste Eindruck ist schon mal sehr gut, wie ihr aus dem kurzen Album-Trailer heraushören könnt.

Zeffira vergibt auch den ersten Track „Break The Spell“ als kostenlosen Download – Sixties-Pop meets Klassik.

Und als letztes ein kurzes Interview mit Faris und Rachel zu ihrem neuen Label.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Update

Cat´s Eyes – „Over You“ Video

Das Video zur zweiten Single Over You von Cat´s Eyes ist online. Im Clip stehen Zeffiras Haare sehr im Mittelpunkt und werden durch Licht-undVerzerreffekte cool in Szene gesetzt. Das Schlussbild am Ende gefällt mit auch außerordentlich gut. Seht selbst…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video Favourites

Cat´s Eyes: „The Crying Game“

Cat´s Eyes erfreuen uns mit einem Cover des Dave Berry Klassikers The Crying Game (1964).  Was zunächst nur auf Konzerten gespielt wurde, gibt es jetzt auch als Video-Version. The Crying Game ist die B-Seite der nächsten Single Over You. Faris Badwadwan probiert sich als zarter, wehleidiger Mann, dessen Herz gebrochen wurde, während die Oboe erklingt. Schmach. Rachel beweist ihr musikalisches Talent wieder einmal mit zwei Instrumenten in einem Song. Cat´s Eyes haben es einfach drauf.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video Favourites

Cat´s Eyes: Das neue Projekt von Faris Badwan (The Horrors)

http://www.catseyesmusic.com/

Faris Badwan, Frontman der Horrors fährt seit kurzem zweigleisig. Cat´s Eyes heißt sein Zweitprojekt mit der kanadischen Opernsängerin und klassischen Multi-Instrumentalistin Rachel Zeffira. Ihr Sound konzentriert sich auf sinfonisch-romantischen Sixties-Rock mit Dream-Pop-Elementen. Die unterschiedlichen Stimmlagen der Bandmitglieder ergänzen sich dabei und sorgen umso mehr für Abwechslung. Ihr erste EP  Broken Glass mit 4 Tracks ist bei Rough Trades erhältlich und am 11. April soll das Debütalbum folgen. Der Opener Cat´s Eyes steht mit seinen Sixities-Beats ganz im Zeichen des Retro-Pops, während The Best Person I Know ruhigere Traum-Klänge anschlägt. Nach dieser Trance-Reise weckt das krachende Sunshine Girls wieder auf. Vom Sound her könnte es auch auf ein Horrors-Album passen. Als letzter Track schweift Love You Anyway mit Klavierbegleitung wieder in die Fantasie ab. Broken Glass bewegt sich in sphärischer Retro-Manier und erinnert an Bands wie Beach House, Summer Camp und Zola Jesus. Ein weiterer Song Not A Friend kann auf ihrer Website kostenlos gegen E-Mail Adresse runtergeladen werden.

Broken Glass EP (VÖ: 27. Februar 2011)

1. Cat´s Eyes

2. The Best Person I Know

3. Sunshine Girls

4. Love You Anyway

Ihren ersten Live-Auftritt hatten Cat´s Eyes im St. Peters Dom im Vatikan, wo sie I Knew It Was Over performten, eine harmonische Himmels-Ode, ganz passend zu den heiligen Hallen. Die beiden werden ebenfalls 3 Konzerte in Deutschland spielen.

21. Mai – Gebäude 9, Köln

24. Mai – Berlin Magnet Club

25. Mai – 59 to 1, München

Wer von Faris Badwan nicht genug kriegen kann, kann sich auf Juli freuen. Dann soll nämlich das dritte Album der Horrors erscheinen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bands im Blickpunkt