Schlagwort-Archive: Sommer

Splashh: Neuer Track als free Download

Ach ja, gut dass es Splashh gibt. Die Jungs holen immer wieder den Sommer zurück, egal welche Jahreszeit herrscht. Ihr neuer Track „Sun Kissed Bliss“ ist ein weiteres mit Sonne getränktes Goldstück des Garage-Rocks. Und das Beste daran: Den Song gibt es hier  als kostenlosen Download. Jetzt kann der Sommer endlich kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter kostenlose Downloads

SPLASHH: Neuer Clip zu „Vacation“

SPLASHH bringen nicht nur mit ihrer Musik den Sommer zurück, sondern auch mit ihrem neuesten Clip zu „Vacation“. Dier vier Jungs düsen mit einem Golf-Fahrzeug über grünen Rasen, spielen Tennis und fahren Tretboot – Spaßiges Video mit klarer Botschaft: „I need a long vacation, some place to clear my mind“ – Da können wir nur zustimmen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video Favourites

Heavenly Beat: Debütalbum im Juli

Und auch von John Pena alias Heavenly Beat gibt es Neues. Der Bassist von Beach Fossils wird am 24. Juli sein Debüt „Talent“ via Captured Tracks veröffentlichen. „Faithless“ kennt man vielleicht bereits. Jetzt heißt die neue Single „Messiah“, die mit sphärischem Elektro-Pop Lust auf den Sommer macht.

Tracklist Talent:

1. Lust
2. Messiah
3. Faithless
4. Tolerance
5. Elite
6. Talent
7. Hurting
8. Tradition
9. Presence
10. Influence
11. Consensual

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Update

Song der Woche #55

Was tun, wenn es zwar irgendwie langsam wärmer wird, aber der Frühling noch nicht so ganz da ist und dasn alles noch nicht ganz so viel Spaß draußen macht (und man vielleicht auch gerade wegen irgendwelcher fieser Hausarbeiten sowieso die meiste Zeit drinnen verbringen muss)? Einfach so tun als ob Sommer wäre.
Das sagen I Heart Sharks zumindest in ihrer neuen Single Summer – und das auf ganz wunderbare Weise. Der verhallte Synthibeat und die träumerisch-schöne E-Gitarrenmelodie lassen einen gedanklich ganz weit weg reisen.
Dazu gibt es noch ein hübsches Video – schöner kann man gar nicht in die Woche starten (bzw. ihr gedanklich entfliehen).

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song der Woche, Video Favourites

Song der Woche # 30

Anlässlich des runden 30. ein sehr schöner Song von Fleet Foxes aus dem neuen Album Helplessness Blues. Grown Ocean heißt das Stück und ist der letzte Track auf dem Album. Wunderbare Folk-Klänge treffen auf sommerliche Rhythmen. Fleet Foxes gehören definitiv zu den Vorreitern in Sachen Folk und ihr neues Album ist wärmstens für den Sommer zu empfehlen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song der Woche

Es riecht nach Sommer…

Alle, die nach der passenden Begleitmusik für ihre Schön-Wetter-Ausflüge,  das Rumhängen in irgendwelchen Parks oder nette Grillabende suchen oder aber wenigstens das Gefül von Sonne erleben möchten, während sie irgendwo am Arbeiten oder Lernen sind – all denen sei diese eine Playlist besonders ans Herz gelegt. Songs der Crystal Fighters und von MGMT sind dort ebenso zu finden wie French Films oder Sin Fang Bous.

Behandelt diese Playlist gut, sie wurde sorgfältig ausgewählt und in Liebe von Hand gemacht… 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Playlists

Song der Woche # 23

Der aktuelle Song der Woche ist der englischen Indie-Rockband Mumm-Ra gewidmet, die sich leider 2008 aufgelöst haben. Ihr bekanntester Song ist She´s Got You High, ein Soundtrack des Films 500 Days of Summer. Der Sänger und der Gitarrist, die beide James heißen sind jetzt bei der Band Mirrors, die zu den Newcomern 2011 gehören. Keyboarder Tommy unterstützt White Lies bei Live-Auftritten.

She´s Got You High ist mit seiner seichten Gitarren-Melodie  wie geschaffen für 500 Days of Summer. Defintiv ein Sommer-Stück.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song der Woche

Song der Woche #21

http://www.myspace.com/bigwaveridersband

Man merkt, diese Jungs aus Helsinki betreiben gerne Funsport. Darauf deutet nicht nur der Bandname Big Wave Riders hin sondern auch der ihres Songs Skate Or Die – unserem Song der Woche. Die Musik bewegt sich irgendwo in Richtung Surf Rock, in eine Schublade einordnen lässt sich das aber nicht. Ist aber auch egal. Der sphärisch-verträumte Sound gibt ein Gefühl von Freiheit, das man von oben erwähntem Funsport kennt.
Perfekte Musik für den beginnenden Frühling!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song der Woche

Kid Cudi, Rostam Batmanglij & Bethany Cosentino – All Summer

Musikclip für Converse featuring Kid Cudi, dem Gitarristen von Vampire Weekend und Bethany Cosentino von Best Coast – Sommer pur!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video Favourites

Surfing under the Californian Sun in the Sixties

Dieses Bild kann man wohl am ehesten mit der Musik von Best Coast assoziieren. Unbeschwert ist hier das richtige Wort, um die Sounds der Band aus Kalifornien zu beschreiben. Das Musiktrio um Bethany Cosentino, Bobb Bruno und Ali Koehler mischen sonnigen Pop unter ihren Garagen-Beat und sorgen für ultimative Sommerlaune. Ihr Debütalbum „Crazy For You“ ist seit Ende Juli auf dem Markt und erinnert stark an Beach Boys & Co, nur etwas gitarrenlastiger. 12 Songs, die meistens nur um die 2 Minuten dauern, lassen den Schwermut für eine halbe Stunde im Regen stehen und machen Lust auf Palmen und Strand.

Das Cover ist schon das erste, was auffällt. Es ziehrt die Katze von Sängerin Bethany mit dem süßen Namen Snickers vor einem Hintergrund aus Meer, Palmen und Strand.  Dazu der passende Bandname Best Coast. Das ist California Dreaming pur! Die niedlichen Surf-Pop-Songs stellen das Leben locker und einfach dar und trotz der etwas naiven Texte („Ever since I was a little girl, my mama always told me there´d be boys like you.“) kann man nicht anderes, als ihre herrlich leichte Musik zu mögen. Der Track „When I´m With You“, der komischerweise nicht auf dem Album ist, bringt die hedonistisch angehauchte Lebenslust in den Liedern am besten zur Geltung. „The world is lazy but you and me, we´re just crazy. So when I´m with you I have fun.“ Simpel und euphorisch, genau richtig für ein Sommerpop-Album. Die erste Single „Boyfriend“ handelt wie natürlich alle Lieder von Liebe und Herzschmerz, unterlegt mit Garagenrock-Beats. Überhaupt fällt die röhrende Qualität der Musik auf, die mit der eher im Hintergrund wirkenden Stimme der Sängerin eine LP aus den Sechzigern sein könnte- „Surfin´USA“ lässt grüßen. Der Track „Summer Mood“ ist zu hundert Prozent Sonnenschein. Mit Lyrics wie „There´s something about the summer that makes me moody“ scheinen, jetzt mal kitschig ausgedrückt, schon allein die Sonnenstrahlen in unseren Herzen.

Best Coast hat wohl das sommerlastigste Album 2010 geschaffen, sogar noch vor den Drums. Man nehme einfach gehaltene Texte, die von viel Liebe, Weed und Sonnenschein handeln, kombiniere sie mit poppigen Gitarrensounds und lässt die Songs von einer Stimme vertonen, die genau zwischen Zoey Deschanel und Alison Mosshart liegt. Et Voillá- Sonniger Indie-rock vom Feinsten. So oder so ähnlich. Die Tage des Sommers sind zwar gezählt, aber mit Best Coast geht er für die Ohren noch lange weiter. Das heißt dann wohl: Let the sun shine in!!

http://bestycoasty.blogspot.com/

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Platten unter der Lupe