Schlagwort-Archive: The Wombats

The Wombats: „Our Perfect Disease“ Video

Die neue Single von The Wombats heißt Our Perfect Disease, Track 1 von This Modern Glitch, und erscheint im August. Das Video dazu passt zu den Lyrics-  Die drei Liverpooler stehen im OP-Raum, ganz in weiß gekleidet und an den Wänden hängen Röntgen-Aufnahmen. Na wenn das mal nicht eine angenehme Location für einen Gig ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video Favourites

The Wombats: „Techno Fan“ Video

Nach dem melancholischen Anti-D präsentieren The Wombats wieder ein fröhliches Pop-Spektakel mit ihrer vierten Single Techno Fan. Es braucht nur einen Synthesizer und Mathew Murphys Party-Lyrics, um den nächsten Indie-Hit zu liefern. The Wombats servieren mit This Modern Glitch, das bald Ende April erscheint, reifere Pop-Musik, die trotzdem nicht den Disco-Aspekt verliert. Wie immer sehr sympathisch.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video Favourites

The Wombats: `This Modern Glitch´ Ende April

http://www.thewombats.co.uk/photos

Das zweite Album der Wombats hat jetzt ein offizielles Release-Datum: Am 29. April wird der Longplayer bei uns erscheinen und 10 Tracks beinhalten. Vorher absolvieren die Liverpooler fünf Auftritte in Deutschland.

Die Tracklist von This Modern Glitch:

1. Our Perfect Disease
2. Tokyo (Vampires & Wolves)
3. Jump Into The Fog
4. Anti-D
5. Last Night I Dreamt …
6. Techno Fan
7. 1996
8. Walking Disasters
9. Girls/Fast Cars
10. Schumacher The Champagne

Tourdaten Deutschland:

16.04.2011 Köln, Live Music Hall
17.04.2011 Offenbach, Capitol
18.04.2011 Berlin, Astra-Kulturhaus
20.04.2011 Hamburg, Docks Club
21.04.2011 München, Tonhalle

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Update

The Wombats: Anti-D Video

The Wombats sind auf einmal so ernst geworden. Wo bleibt der super gut gelaunte, schnell fetzende Indie-Pop? Nach Jump into the Fog ist nun Anti-D dran, das noch dramatischer wirken soll als alles andere zuvor. Die Band hatte schon immer ein Hang zum Pathetischen in ihren Videos und das neuste  ist der Beweis schlechthin. Der Sänger lässt sich schön von allen möglichen Gestalten feiern und wimmert das Lied runter. Die Streicher bieten die dramatische Begleitung bei dieser Ballade.

Auf der einen Seite werden auf This Modern Glitch mehr Synthies verwendet, was das ganze noch mehr vom Rock entfernt, andererseits machen die drei Engländer auf ernstere Miene. Reifer Synthie-Pop also? Ich bin gespannt, ob die anderen neuen Tracks etwas fröhlicher und peppiger sind. Die erste Single Tokyo (Vampires & Wolves) ähnelt ja noch am ehesten den Vorgänger-Liedern.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video Favourites

Warum 2011 ein super musikalisches Jahr wird

2010 war schon ein musikalisch extrem vielfältiges Jahr, in dem viele neue Gruppen ihr Debüt gaben und Sänger bekannter Rockbands auf Solo-Pfaden gingen. 2011 wird ebenfalls ein bedeutendes Jahr sein, da viele „alte“ Bands ihr neuestes Album herausbringen werden. Wer das alles ist, erfahrt ihr hier:

http://www.myspace.com/thestrokes/photos

The Strokes bringen nach 4 Jahren Abstinenz ihr Nachfolgewerk von First Impression On Earth dieses Jahr heraus. Julian Casablancas ließ in einem Interview verlauten, dass das 4. Album wahrscheinlich am 11. März erscheinen wird und Albert Hammond Jr. bestätigte, dass der Neuling 10 Tracks beinhaltet. Es wird nun langsam Wirklichkeit. The Strokes kehren nach einigen Festival-Auftrittenvon letztem Jahr ganz ins Rampenlicht zurück und beglücken uns endlich mit einer neuen Platte. Ich denke, die ganze Musikszene rund um NME, Musikexpress etc. ist auf das neue Album ganz wild und erwartet nach einer so langen Pause ein wahres Meisterwerk. Ich sehe schon die Band etliche Covers auf Musikmagazinen zieren. Das Thema im Frühling wird definitiv The Strokes sein. Keine Frage!

http://www.myspace.com/arcticmonkeys

Der Frühling wird wohl ein musikalisches Highlight. Arctic Monkeys, das Beste was der britische Post-Punk zu bieten hat, werden dem NME zufolge ihr viertes Meisterwerk vermutlich im Mai veröffentlichen. Andere Quellen meinen, dass das Album mit dem möglichen Titel The Start of a New Empire erst im September erscheinen wird. Die Band war seit November im Studio, um ihr neues Material aufzunehmen und hat schon einige Festival-Auftritte für 2011, unter anderem Hurricane/Southside, bestätigt. Ihr Zweitling Favourite Worst Nighmare von 2007 war das meisterwartete Album seit langem, da ihr Debüt wie eine Bombe einschlug. Humbug von 2009 schlug etwas reifere Töne an und verfolgte ein bisschen die psychedlische Richtung. Es bleibt abzuwarten, wie sich das vierte Album entwickeln wird und ob es die Erwartungen übertrifft. In meinem Plattenregal landet es sicher.

http://www.myspace.com/thewombats

The Wombats produdly present: This Modern Glitch. Am 11. April dürfen wir die CD mit diesem Titel in den Händen halten. Nach eifrigen Aufnahmen und Veröffentlichungen zweier Vorab-Singles erscheint die zweite Platte des britischen Indie-Pop-Trios- 4 Jahre nach dem erfolgreichen Debüt A Guide To Love, Loss and Desperation, ebenfalls stolz von der Band präsentiert. Die erste Single Tokyo (Vampires & Wolves) lässt vermuten, dass das Nachfolgewerk mehr Synthies und weniger Gitarren beinhalten wird. Also noch poppiger als der Erstling. Auch die Band selber meinte in Interviews, dass es einfach so kam, ein Synthie-Pop-Album zu machen. Zwar sind The Wombats nicht für ihre vielfältige Musikalität bekannt, aber dem Gute-Laune-Feeling wird das kein Abbruch tun. Man kann ja nicht immer musikalisch anspruchsvoll Platten produzieren.

myspace.com

Noch ist nicht genau klar, wann das fünfte Studioalbum der Britpop-Altmeister Coldplay erscheinen wird. Die Briten haben anscheinend schon 2009 angefangen, neue Tracks auftzunehmen und haben vor paar Wochen püntlich zu Weihnachten ihre Single Christmas Lights veröffentlicht. Da es Chris Martin untersagt wurde, genau Vorhersagen zu machen, ist es noch sehr vage, ob 2011 eine neue Coldplay-Platte erscheinen wird. Nach dem riesen Erfolg von Viva La Vida, das als das erfolgreichste Werk des Quartetts gilt, könnte sich die Band ruhig zurücklehen und vielleicht wieder alte, melancholischere Töne anklingen lassen. Mir haben die ersten drei Werke jedenfalls etwas besser vom Sound gefallen.

myspace.com

Die Cross-Over-Legenden sind wieder zurück! 2011 soll das 10. Studioalbum der roten heißen Chilischoten erscheinen, was das erste ohne Gitarrist John Frusciante sein wird, der bereits 2008 ausgestiegen war. 2006 war das letzte Album Stadium Arcadium erschienen, was für viele als DAS Album 2006 galt. Fünf Jahre später sind schon 20 Tracks fertig geschrieben und wollen alle aufs neue Album, was Quellen zufolge Mitte des Jahres erscheinen wird. Der neue Mann an der Seite von Anthony Kiedis & Co. heißt Josh Klinghoffer und war übrigens kurze Zeit Drummer von Warpaint. Der Sommer 2011 kann also gerne kommen.

myspace.com

Am 17. Januar erscheint Ritual, das zweite Album der Post-Punk Band White Lies aus England. Die Band wird oft mit Joy Division, Editors und Interpol verglichen. Die düsteren Texte und die tiefe, etwas wehleidige Stimme passen wohl eindeutig in dieses Schema.  Die Band selber gibt lieber Talking Heads als ihr größter Einfuss an und möchte sich von solchen Vergleichen distanzieren. White Lies konnten schon mit ihrem Debüt To Lose My Life und der gleichnamigen Single ein großes Publikum vor zwei Jahren überzeugen und das Album stieg sofort auf Platz 1 in den UK-Charts ein.  Die neue Single Bigger Than Us ist ab sofort erhältlich und klingt nach dem typisch düsteren Sound.

myspace.com

Clap your hands if you´re working too hard… Mal wieder so eine Zeile der Ting Tings, die man nicht mehr aus dem Kopf kriegt. Hands ist die erste Single vom neuen Album Kunst, was in der ersten Hälfte diesen Jahres erscheinen soll. Das Duo hat in Berlin ihre zweite Platte aufgenommen, daher wahrscheinlich auch der deutsche Titel. The Ting Tings stehen für tanzbaren Funky-Pop, der 2008 mit That´s Not My Name für eine volle Tanzfläche in allen Discos sorgte. Das zweite Werk wird sicherlich ein würdiger Nachfolger werden.

Habe ich zu viel versprochen? 2011 wird mindestens auf der gleichen Ebene wie 2010 sein, es vielleicht musikalisch sogar noch übertrumpfen. Das sind aber nur einige der neuen Alben, die auf euch zukommen werden. Wer weiß, welche Release-Daten im Laufe der Zeit noch bekannt gegeben werden. Wir sind gespannt.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Update

The Wombats: Jump into the Fog Video

The Wombats haben das Video zur zweiten Single Jump into the Fog abgedreht. Ganz in rotem Neon-Licht und mit  Nebelmaschine rocken die drei „Pop-Huren“ in einem alten Gebäude ab und haben die Aufmerksamkeit von etwas verwirrten Mädels in weißen Kitteln. Wahrscheinlich dient das Lied der therapeutischen Behandlung, bei mir funktioniert dieser Ohrwurm jedenfalls schon. Das Lied konnte man übrigens im November auf der Website downloaden, was ich natürlich verpasst habe. Mist! Leider muss man sich bis 11. April gedulden, denn da erscheint The Wombats proudly present: This modern glitch. Ich bin gespannt.

Ach ja, hier noch das Video zu Tokyo (Vampires & Wolves); das konnte ich damals nicht posten…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video Favourites

Sechs Songs, die abhängig machen

Musik ist bekannterweise die gesündere Droge und es gibt Lieder, die wirklich süchtig machen. Ich stelle jetzt mal sechs meiner persönlichen Rauschmittel vor, von denen ich einfach nicht genug kriegen kann. Vielleicht macht der eine oder andere Song euch beim Reinhören ja auch abhängig:)

The Wombats: Kill The Director: Mein Heroin unter den Songs; er wurde schon bereits in Lieder für die Ewigkeit erwähnt, aber ich muss diesen genialen Song einfach noch mal nennen. Nicht nur der eingängige Rhythmus ist überzeugend, sondern auch die coolen Lyrics, die mit This is no Bridget Jones enden. Etwas traurig, aber lustig. Der Song macht einfach nur gute Laune und ist jederzeit hörbar. Love it!

Maximo Park: Going Missing: Ebenfalls ein Lied für die Ewigkeit und deshalb mit Suchtpotenzial. Das gesamte Debütalbum A Certain Trigger macht sowieso abhängig und deshalb ist es nicht verwunderlich, dass dieser grandioser Song hier auftaucht…

Warpaint: Bees: Der Track aus dem neuen Album The Fool ist eh sehr psychedelisch angehaucht und die Gitarrensounds sind so verzerrt, dass man fast in Trance gelangt. Ein idealer Song also, um sich für 4 Minuten der Realität zu entziehen. Das Debütalbum der vier Girls aus L.A. kann ich jedem empfehlen, der coolen Experimental-Post-Punk-Rock mag. Jeder einzelne Track lohnt sich!

Vampire Weekend: Walcott: Die süße Klaviermelodie macht das Lied zu einem echten Ohrwurm und hellt so manch grauen Alltag auf. Vampire Weekend sorgen mit ihrem coolen Weltpop sowieso für durchgehendes Re-Play und Walcott ist sicherlich eins ihrer besten Tracks. Ich freue mich schon auf das nächste Album, das mir wahrscheinlich auch wieder so manche Ohrwürmer beschert.

Foals: Blue Blood: Hammer Band, hammer Lied.  Auf ihrem zweiten Album Total Life Forver experimentieren die Jungs mit noch verzerrteren Gitarrenklängen, die die Ohren auf LSD treiben. Blue Blood ist praktisch der Vollrausch fürs Gehör und erzeugt bei jedem Klick ein Verlangen nach mehr. Foals sind der beste musikalische Beweis dafür, dass es auch ohne richtige Drogen geht, sich beflügelt zu fühlen. :>

The Horrors: Scarlet Fields: Um es vorweg zu sagen, The Horrors sind einer der außergewöhnlichsten Bands, die ich jemals gehört habe. Ihr Sound klingt wie niemand sonst und geht wirklich unter die Haut. Ihr bestes Lied ist Scarlet Fields vom zweiten Album Primary Colours und ich meine, dass es auch einer der besten Indie-Songs ist, die ich kenne. Der schwer psychedelische Klang bringt mich bei jedem Hören aus der Fassung und es ist ein wahrer Rausch fürs Gehör. Dieser Track wird einfach nie langweilig für mich werden und ich könnte ihn in Endlosschleife hören.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Playlists