Schlagwort-Archive: Wild Beasts

Wild Beasts – Neuer Song „Stray“

Wild Beasts bedanken sich für die große Unterstützung ihrer Fans mit dem neu veröffentlichten Track „Stray“. Dieser entstammt aus den Sessions zu ihrem letzten Album „Smother“ von 2011. Ob es bald einen Nachfolger im nächsten Jahr geben wird?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Update

Song der Woche # 81

Wild Beasts haben zwar gerade kein neues Album am Start, aber ein wunderbarer Non-Album-Track ist mir erst jetzt aufgefallen. „Thankless Thing“ ist ein Stück von der Single-Ep „Reach A Bit Further“, der letzten Auskopplung von der  Platte „Smother“. Elgant, eindringlich und harmonisch wie immer schiwingen die Gitarren und Sänger Hayden Thorpe singt im wunderbaren Falsett über eine zerbrochene Liebe. „Thankless Thing“ gibt es als kostenlosen Download auf Soundcloud.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song der Woche

Listen 2011

Alles, was dieses Jahr musikalisch gut war, haben wir hier mal in Listen gepackt – allerdings nicht in Reihenfolge geordnet, da das wieder in Mord und Totschlag geendet hätte, bis wir uns mal einig geworden wären.

Songs

Digitalism – 2 Hearts
Kasabian – Switchblade Smiles
Metronomy – The Bay
Washed Out – Amor Fati
Kasabian – Days Are Forgotten
The Rapture – How Deep Is Your Love?
The Black Keys – Lonely Boy
The Drums – Money
Kakkmaddafakka – Your Girl
FM Belfast – Vertigo
Sin Fang – Fall Down Slow
Gotye – Somebody That I Used To Know
M83 – Midnight City
Gypsy & the Cat – Jona Vark
Metronomy – The Look
Fleet Foxes – Sim Sala Bim
M83 – Reunion
Bombay Bicycle Club – Lights Out, Words Gone
Cat’s Eyes – Face In The Crowd
Lana Del Rey – Born To Die
The Horrors – I Can See Through You
Wild Beasts – Bed Of Nails
S.C.U.M – Days Untrue
Austra – Beat & Pulse
Anna Calvi – No More Words
Atlas Sound – Te Amo
Washed Out – Eyes Be Closed
The Kills – Nail In My Coffin
French Films – Pretty in Decadence
Big Deal – Chair


Alben

Kasabian – Velociraptor
bombastisch, mitreißend, verwegen, explosiv

Washed Out – Within Without
entspannt, hallend, träumerisch

Kakkmaddafakka – Hest
fröhlich, lustig, Partystimmung

Sin Fang – Summer Echoes
sphärisch, Sommer, ruhig, experimentell

French Films – Imaginary Future
schwerelos, nachdenklich, Surf, poppig

The Horrors – Skying
psychedelisch, Synthie, geheimnisvoll, Natur-Lyrics

Bombay Bicycle Club – A Different Kind Of Fix
sanft, melodiös, tiefgründig,

Cat’s Eyes – Cat’s Eyes
retro, düster, multi-instrumental, abwechslungsreich

The Kills – Blood Pressures
dreckig, laut, edgy, Blues, rockig

Wild Beasts – Smother

atmosphärisch, sinnlich, melodiös, ruhig

Videos

Coldplay – Paradise

FM Belfast – Vertigo

Lykke Li – Sadness Is A Blessing

French Films – You Don’t Know

Metronomy – She Wants

Kasabian – Re-Wired

The Horrors – Still Life

Emily & The Woods – Steal His Heart

Fleet Foxes – Grown Ocean

Summer Camp – Down

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Update

Song der Woche # 45

Wild Beasts sind eine Band für sich. Ihre Musik lässt sich nicht so leicht einordnen. Indie-Rock, Dreampop, bisschen Piano-Musik und vor allem der unglaubliche Falsett-Gesang von Hayden Thorpe. Allein durch die Vocals spalten sich die Briten von anderen Indie-Musikern ab. Ihr drittes Album Smother ist dieses Jahr erschienen. Der Song der Woche ist jedoch All The King´s Men aus dem Mercury Prize nominierten Zweitling Two Dancers. Bei diesem Track übernimmt Gitarrist Tom den Leadgesang und wechselt zwischen hohem Schrillen und tiefen Sanftmut. Einfach Genial.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song der Woche

Wild Beasts – Hooting & Howling

Die Indieband, die auch für den Mercury Prize 2010 nominiert war, zeigt sich hier elegant unter Wasser. Die Stimme des Sängers ist wirklich sehr gewöhnungsbedürftig, aber der Track ist letztendlich eine coole, leichtfüßige Indiepop-Hymne mit Foals-Einschlag. Watch it!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video Favourites