Schlagwort-Archive: Wild Nothing

Wild Nothing: Neue EP „Empty Estate“

Nur ein Jahr nach der Veröffentlichung des zweiten Longplayers „Nocturne“ meldet sich Jack Tatum alias Wild Nothing mit neuer Musik zurück. „Empty Estate“ heißt die EP und enthält sieben  frische Songs. Ein Vorabgeschmack für ein neues Album vielleicht? Wild Nothing scheinen jedenfalls sehr fleißig zu sein. Lead-Track ist „A Dancing Shell“, das weniger vertäumt, aber dafür einen poppigen Synth-Beat mit funkiger Note bereithält – eben immer noch so bunt und fröhlich wie wir Wild Nothing kennen.

„Empty Estate“ erscheint am 14.Mai via Captured Tracks.

 Track List:
1. The Body in Rainfall
2. Ocean Repeating (Big-eyed Girl)
3. On Guyot
4. Ride
5. Data World
6. A Dancing Shell
7. Hachiko

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Update

Wild Nothing: Neuer Clip zu „Paradise“

Im neuen Clip von Wild Nothing dreht sich alles um einen bekannten Hollywood-Star. Michelle Williams steht im Mittelpunkt des einfach gehaltenen Filmchens, der sie auf einem Reisetrip begleitet.  Früh morgens gehts in den Flieger, einmal den Ozean überqueren und im Sonnenschein landen. Und dazu bitte immer im Hinterkopf: „Love is Paradise“.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Video Favourites

September-Mixtape

Wieder eine neue Jahreszeit, was bedeutet, wieder neue gute Musik. Der September gehörte eindeutig den Großen. The xx, Two Door Cinema Club und Mumford & Sons legten ihre zweiten Platten nach und bereiteten sehnsüchtigem Warten ein Ende. Aber nicht nur die Bekannten haben etwas zu bieten, sondern auch die Newcomer dieses Monats, Krautrocker Toy und Landaus Hipster Sizarr. Hier eine kleine Auswahl von Songs aus wichtigen Alben im September.

Toy – „Colours Running Out“ („Toy“)

Mumford & Sons – „I Will Wait“ („Babel“)

The xx – „Sunset“ („Coexist“)

Two Door Cinema Club – „Someday“ („Beacon“)

Sizarr – „Boarding Time“ („Psycho Boy Happy“)

Wild Nothing – „Through The Grass“ („Nocturne“)

How To Dress Well – „& It Was U“ („Total Loss“)

Odesza – Today („Summer´s Gone“)

Das gesamte Album von Odesza „Summer´s Gone“ gibt´s übrigens als kostenlosen Download

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Playlists